Erklärung > Hintergrund
 
 
 
 

Hintergrund


Über Jahrzehnte war der zahnärztliche Berufsstand von der Werbung verschont geblieben. Die meisten (Zahnärzte und Patienten) haben das als Vorteil gesehen. Die sog. "Mund-zu-Mund-Propaganda", die "Chemie" zwischen Patient und Zahnarzt, dauerhafte Qualität und die damit verbundene Patientenzufriedenheit bestimmten schließlich darüber, welche Praxis von welchem Patienten aufgesucht wird.

Vor kurzem ist das Werbeverbot gefallen und die geschäftstüchtigsten Zahnärztinnen und Zahnärzte setzen die neuen Möglichkeiten zuerst und so schnell es geht um. Dies führt fürs erste zu einer gewissen Verunsicherung und sicherlich (wie gewollt) Umorientierung von Patienten, weil die Werbung ihnen (wie gewollt) das Gefühl vermittelt, dass ihnen die werbende Praxis mehr und bessere Leistungen anbietet, als die nicht werbende.

Über kurz oder lang führt dies aber dazu, dass alle Kollegen werben müssen und werden, um auf ihr Leistungsspektrum aufmerksam zu machen. Den Letzten beißen wie immer die Hunde. Nach einer gewissen Übergangsphase werden wieder "alle gleich" sein, aber keiner kann mehr zurück, wovon am meisten die Werbe- und Marketingbranche profitiert, denn Werbung verschlingt viel Geld - Geld, dass man besser in Fortbildung und moderne Technik investieren könnte.

Patienten werden sich früher oder später wieder auf ihren gesunden Menschenverstand und die "klassischen" Parameter (s.o.) verlassen und die langfristige Qualität wird über den Erfolg einer Praxis entscheiden, nicht Größe und Frequenz von Werbeanzeigen.


 

 
 
fragdeinenzahnarzt.de - Frag deinen Zahnarzt - Zahnheilkunde ohne Werbung - Rendsburg - Eckernförde - Lübeck